Pressemitteilung: SOKO e.V. "Senioren- und Nachbarschaftshilfe Oberroth, Kellmünz, Osterberg e.V."

  • Markt Kellmünz

Am Abend des 06.11.2021 fand im Schützenheim Kellmünz eine Informationsveranstaltung des neu gegründeten Senioren- und Nachbarschaftshilfevereins „SOKO e.V.“ für Oberroth, Kellmünz und Osterberg statt. (Der Name begründet sich aus den Anfangsbuchstaben.) An der Veranstaltung nahmen insgesamt 64 Personen teil.

 

Im Rahmen der Ideenwerkstatt-Treffen zum interkommunalen Projekt „Marktplatz der Generationen“ war 2020 der Wunsch nach einer Nachbarschaftshilfe laut geworden. Bei einer Veranstaltung in Osterberg im März 2021, zu dem der Osterberger Gemeinderat Wolfgang Berrens die daran interessierten Akteure und Akteurinnen der Gemeinden Osterberg, Kellmünz und Oberroth eingeladen hatte, wurde dank eines engagierten Vortrags von Herrn Lingens, Leiter des Babenhausener Vereins „BuS“ (Bürger unterstützen Senioren) der Plan gefasst, einen Verein zur rechtlichen Sicherung der Senioren- und Nachbarschaftshilfe zu gründen. Die Vereinsgründung fand nach sorgfältiger Vorbereitung am 20.10.2021 statt.

 

Vorstände sind:

1. Gerd Kunze (Kellmünz) Tel: 08337-752773

2. Olaf Ott (Oberroth) Tel: 08333-4584 und

3. Georg Deil (Osterberg).08333-9277010

 

An sie kann man sich bei Fragen wenden. Ebenso stehen auch die anderen Mitwirkenden des Vereinsgremiums als Ansprechpartner und -partnerinnen zur Verfügung. Für die Zukunft ist geplant, eine zentrale Ansprechstelle einzurichten.

 

Das Ziel des Vereins „SOKO“ ist es, denjenigen Hilfe zu bieten die sie brauchen und wünschen. Das sind beispielsweise Unterstützung im Haushalt oder Garten, beim Einkaufen, beim Umgang mit technischen Geräten, Fahrdienste, Gespräche, und anderes mehr. Denn wenn wir unser Leben so lange wie möglich zuhause verbringen möchten, werden wir in einigen Jahren Hilfe bei manchen Tätigkeiten brauchen, die uns vielleicht heute noch selbstverständlich ohne Schwierigkeiten von der Hand gehen.

 

Das Interesse an der Senioren- und Nachbarschaftshilfe war so groß, dass bereits am Abend der Informationsveranstaltung die Hälfte der Interessenten ihren Beitritt zum Verein erklärten.

 

Die Beitrittserklärung steht ihnen hier zum Download bereit. Sie kann in den Rathäusern oder bei den Seniorenbeauftragten der drei Gemeinden abgegeben werden. Weitere Exemplare sind im Rathaus Kellmünz erhältlich.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.